Das Verbrennen unseres Geldes impliziert: Sicherheit vor Rendite!

Fakt ist: Eine zweite, weltweite Pandemiewelle beginnt und schürt erneut die Sorge um Gesundheit, Wohlstand und den Erhalt eigener Vermögenswerte. Für letzteres sehen wir vor allem eine wesentliche Auswirkung: Im Vordergrund steht aktuell nicht mehr die Rendite, sondern eine sichere, krisenfeste Geldanlage!

 

Liebe Geschäftspartner*innen, liebe Kunden und Freunde,

beginnen möchte ich mit einem Zitat des ehemaligen Präsidenten des Instituts für Wirtschaftsforschung (Ifo) und Wirtschaftswissenschaftlers Hans-Werner Sinn: „Wir laufen in eine Gefahr hinein, die im Moment für viele noch gar nicht sichtbar ist. Aber in der historischen Perspektive sollten wir ganz, ganz vorsichtig sein“ so seine mahnenden Worte.

Aufgrund der CORONA-Pandemie verschuldet sich auch der deutsche Staat massiv. Gerade wurde ein neuer Rekord der Staatsverschuldung von über 2,2 Billionen Euro Schulden erreicht. In dieser Summe sind die indirekten Schulden keineswegs inbegriffen. Von Europa und der Welt wollen wir erst gar nicht sprechen.

 

Fakt ist: Die globale Schuldenlast wird immer erdrückender und entwickelt sich zu einer tickenden Zeitbombe. Ein Ende des Anstiegs ist nicht in Sicht. Die Verbindlichkeiten irgendwann einmal zurück zu zahlen oder zumindest nennenswert zu minimieren, gilt als ein einigermaßen aussichtsloses Unterfangen.

Der dauerhaft niedrige Zins zerstört zusehends den Wert des Geldes. Hinzu kommt auf absehbare Zeit die Gefahr einer stärkeren Inflation oder sogar eines, nennen wir es vorsichtig, „wachsenden Währungsveränderungspotentials“. Wir wissen nicht wann und wie eine solche aussehen mag oder was der Euro noch übermorgen wert sein mag. Der „Fünfhunderter-Geldschein“ wurde bereits abgeschafft. Einige Staaten arbeiten obendrein seit geraumer Zeit an digitalen Währungen. Die Corona-Pandemie beschleunigt diesen Prozess in dynamischer Art und Weise. Man kann sich ausmalen, welche Kontrolle und Möglichkeiten der Regulierung damit verbunden sein könnten…

Die BIZ (Bank für Internationalen Zahlungsausgleich, gerne auch als Notenbank über die Notenbanken bezeichnet) gehört zu den unbequemen Mahnern im öffentlichen, geldpolitischen Diskurs. Seit Jahrzehnten warnt sie vor der Politik des immer billigeren Geldes, erkannte frühzeitig das Risiko der Weltfinanzkrise und mahnt seither vor den Folgen der fortgeführten Manipulationen im Finanzsystem.

Betrachtet man die „Sorgen“ der BIZ, spricht vieles für eine Wende und damit von einer eindrucksvollen Rückkehr der Inflation. So schreibt der deutsche Ökonom Daniel Stelter: „Erhebliche Verwerfungen werden die Folge sein. Denn auch wenn die Notenbanken die Realzinsen tief halten, dürften die Nominalzinsen steigen. Hatten wir in den letzten Jahrzehnten eine geringe Konsumentenpreisinflation und eine hohe Vermögenspreisinflation, bekommen wir nun das Gegenteil: deutlich höhere Inflation in der Realwirtschaft und erhebliche Verluste bei Finanzvermögen. Große Verlierer dabei: die Deutschen mit ihrer Vorliebe für Konto, Sparbuch, Riester-Rente und Lebensversicherung.

Mit anderen Worten:

Was ist das Geld morgen für Sie noch Wert?

In einer Welt der auf Hochtouren laufenden Gelddruckmaschinen und der gigantisch wachsenden Schuldenmenge stellt sich diese brisante Frage schon seit längerem.

Unsere Lösung kann nur lauten: Gerade für diese Zeiten ist die ZBI mit Ihren bezahlbaren Wohnimmobilien hervorragend gerüstet, denn das Grundrecht ‚Wohnen‘ besteht zu jederzeit! Oder „gewohnt wird immer“ – nur bezahlbar muss es sein.

Jetzt wird es Zeit sich zu informieren mittels unserer WERTE CAPITAL WEBINARE

Wenn nicht jetzt, wann dann: Wie Sie Ihr Geld sichern können, nach jetzigem Kenntnisstand sogar müssen, erfahren Sie in unseren detail-komplexen Webinaren, für die sich unser Geschäftsführer Jens H. Stallkamp ausführlich (90 min) Zeit nimmt. Ihm liegt es am Herzen, Ihnen ein Gesamtbild zu vermitteln, das unter anderem den aktuellen Wirtschafts-und Finanzmarkt sowie den deutschen Wohn- und Immobilienmarkt inkl. der Auswirkungen der Corona-Krise aufzeigt.

Anleger von deutschen Wohnimmobilien werden die Gewinner der Krise sein

Daher werden wir Sie durch die verschiedenen Anlageoptionen führen, insbesondere im Bereich deutscher Wohnimmobilien. Und wir werden Ihnen aufzeigen, warum Sie mit bezahlbaren Wohnimmobilien des familiengeführten Unternehmens ZBI – dem Erfinder der geschlossenen Wohnimmobilienfonds – eine der solidesten Anlagen für Ihre Vermögenssicherheit tätigen! Selbstverständlich erklären wir Ihnen detailliert das Zeichnungsprozedere, den Ablauf einer Fondsbeteiligung sowie die bereits gekauften, sehr werthaltigen Wohnobjekte. Der derzeitige Durchschnittspreis für den Quadratmeter liegt bei uns um 1.700 (!) Euro in guten Lagen, die Mieten im Durchschnitt bei etwa 7 Euro.

Es ist die falsche Zeit für Risiken…

…wie Projektentwicklungen, Sanierungen oder gar Handels- und Gewerbeimmobilien oder den völlig überhöhten Aktienbewertungen.

Informieren Sie sich und sichern Sie sich einen Platz in unseren beliebten Webinaren! Die nächsten Termine im November:

Dienstag, 10. November, 19:15 Uhr

Donnerstag, 12. November, 10:15 Uhr

Dienstag, 24. November, 19:15 Uhr

Zur Anmeldung nutzen Sie bitte folgenden Link:  https://www.anmelden.org/immobilienrendite/

 

 

Ihre solide Anlage: Der aktuelle ZBI Professional Fonds 12

Der Immobilieneinkauf nimmt wieder Fahrt auf und erweitert sukzessive das Portfolio des aktuellen Fonds 12. Das kürzlich erworbene Paket im nordischen Bad Bramstedt (bei Hamburg) ist ein besonders gelungenes Beispiel viel versprechender Rendite bei hoher Sicherheit. Aktuell sind 481 von rd. 2000-2500 Wohneinheiten eingekauft. Eine Freude für jeden Anleger.

Die Fondsschließung ist spätestens am 31. Dezember 2020.

Je nach platziertem Anlegervolumen (max. € 200 Millionen zulässig) kann die Zeichnungsphase auch früher enden. Wir informieren alle Interessenten in jedem Fall zeitnah, sollte sich eine frühere Schließung anbahnen. Die Renditeprognose liegt bei 5,3% bei laufenden Ausschüttungen und einer Laufzeit zwischen 6 bis 8 Jahren.

Unsere Ansicht: Ob am Ende 3, 4, 5 oder 6% Rendite erwirtschaftet werden, steht für uns nicht im Fokus. Wenn es an den Märkten ungemütlich wird und schlimmstenfalls das „Geld im Feuer“ steht, sind Sie genau mit diesem soliden Sachwert „deutsche bezahlbare Wohnimmobilie“ immer der Gewinner. Denn „gewohnt wird immer“, bezahlbar muss es sein. Vor allem: Morgen!

Fordern Sie hier unverbindlich Ihr ausführliches Informationspaket an unter https://www.wertecapital.de/ja-ich-will-mehr-erfahren/

Und schauen Sie sich den neuen ZBI Imagefilm an – hier lernen Sie die Macher und das Unternehmen „hautnah“ kennen – unter: www.wertecapital.de/zbi-imagefilm

 

Haben Sie Fragen oder wollen ein persönliches Gespräch vereinbaren, rufen Sie uns gern an: 089-24 888 60 oder schreiben eine E-Mail an: goodservice@wertecapital.de

Ihre WERTE CAPITAL – Private Vermögensbildung.

Ihr Jens H. Stallkamp